Herzlichen Dank

Wir bedanken uns bei allen großzügigen Spendern für die eingereichten Projekte der VR Bank in Holstein „Das ist unser Ding“.
Der Reit- und Fahrverein hatte drei Projekte eingereicht, für die zahlreich gespendet wurde. So kann für den Geländepark ein Freischneider gekauft werden. Die Ponymannschaft hat eine neue Ausstattung erhalten. Außerdem sind unsere Voltigierer ab sofort in ihren neuen Turnieranzügen bereit für die kommende Saison.

Vielen Dank an unsere Spender.

Weihnachtsgruß

Liebe Vereinsmitglieder,

die dunkle Jahreszeit hat uns wieder fest im Griff, aber sie endet mit dem Weihnachtsfest, danach werden die Tage wieder täglich heller und länger.

Das letzte Jahr war wieder nicht einfach für uns, aber ich denke jeder von uns hat versucht das Beste daraus zu machen.

Ich hoffe, dass wir bald mal ein „normales“ Jahr bekommen, da ich als 1.Vorsitzende unseres Reitvereins noch keines erleben durfte.

Ich möchte mich bei meinem Vorstand für die gute Zusammenarbeit bedanken.

Danke auch an alle Mitglieder, die uns treu geblieben sind und die Voltigierer, die wieder am meisten von den Einschränkungen betroffen waren und sind.

Vielen Dank an die Reitstallbesitzer für das zur Verfügung stellen der Anlagen bei Turnieren, Lehrgängen und anderen Treffen.

Ich wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, bleibt gesund und fröhlich,

 

Eure Maren Thies

1.Vorsitzende

Voltiturnier in Trittau

Am 22.11.2021 sind die Voltigierer des Reit- und Fahrvereins Kisdorf nach einjähriger Pause endlich wieder auf einem etwas größeren Turnier gewesen.
Sie waren bei den Jumpingstars in Trittau in der Tennishalle zu Gast und haben dort großartige Leistungen gezeigt und gute Platzierungen belegt.
In der Leistungsklasse G ist die Kisdorf III Gruppe gestartet mit einer Kür zu der Musik des Filmes „The greatest Showman“ und hat damit auch den ersten Platz belegt. Geturnt haben dort: Tamina Ross, Kim Barenthin, Sophie Weiland, Lisa Karopka, Frederike Michel, Emilia Grant und Mia Munz. Die Helferin war Kersten Tippner.
In der Leistungsklasse A ist die Gruppe Kisdorf I mit Corinna Stoßhoff, Jette Deprez, Svea Fischer, Anna Rusch, Mona Reichelt und Maike Roggmann mit einer Kür zu einem Abba-Medley gestartet. Die Gruppe hat in dieser Prüfung den zweiten Platz gemacht.
Trainiert werden beide Gruppen von Maike Roggmann, welche in der Klasse A auch mitgeturnt hat, da sich kurz vor dem Turnier eine der Turnerinnen verletzt hatte.
Neben den Gruppen sind auch zahlreiche Duo- und Einzelprüfungen unter der Trainerin Maike Roggmann an den Start gegangen. Emilia Grant und Frederike Michel haben in den Duos der Leistungsklasse G den zweiten Platz und Jette Deprez und Sophie Weiland den ersten Platz geholt. In der Leistungsklasse F haben Anna Rusch und Lisa Karopka im Duo den ersten Platz erreicht. Bei den Duos in der Leistungsklasse A haben Corinna Stoßhoff und Jana Börner den dritten Platz belegt.
Am Nachmittag sind dann auch noch vier Einzelprüfungen der Kisdorfer an den Start gegangen. Hier gab es eine kleine Besonderheit: da Maike Roggmann aufgrund ihres Sohnes doch verfrüht fahren musste, ist Kersten Tippner spontan in der Leistungsklasse L statt ihrer an den Start gegangen und hat dort den dritten Platz belegt. Weiter ist Lisa Karopka im Einzel in der Leistungsklasse G an den Start gegangen und hat dort den dritten Platz belegt. Außerdem ist Anna Rusch in der Leistungsklasse E im Einzel gestartet und hat dort den ersten Platz belegt. In der Leistungsklasse A ist Corinna Stoßhoff im Einzel an den Start gegangen und hat dort den sechsten Platz belegt. Insgesamt war es also ein sehr erfolgreicher Turniertag.


In der vorderen Reihe von links: Lisa Karopka, Svea Fischer, Sophie Weiland, Frederike Michel

In der hinteren Reihe von links: Jana Börner, Corrina Stoßhoff, Anna Rusch, Jette Deprez, Maike Roggmann, Mona Reichelt, Emilia Grant, Kim Barenthin, Tamina Ross, Kersten Tippner, Mia Munz

 

 

Kisdorf III: Emilia Grant, Frederike Michel, Tamina Ross, Lisa Karopka, Sophie Weiland, Mia Munz, Kim Barenthin

Kisdorf I: Anna Rusch, Corinna Stoßhoff, Maike Roggmann, Mona Reichelt, Svea Fischer, Jette Deprez

Duos G Klasse: Frederike Michel und Emilia Grant, Jette Deprez und Sophie Weiland

Duos F Klasse: Anna Rusch und Lisa Karopka

Duos A Klasse: Jana Börner und Corinna Stoßhoff

Einzel G Klasse: Lisa Karopka

Einzel F Klasse: Anna Rusch

Einzel A Klasse: Corinna Stoßhoff

Einzel L Klasse: Kersten Tippner

Erstes Voltigierturnier nach Corona-Pause

Nachdem in und während des Lockdowns einige Kinder die Gruppe verlassen haben sind auch wieder neue Voltigierkinder dazugestoßen.  Manche Kinder wechselten aus der Anfängergruppe zu den Fortgeschrittenen. Nach einer schnellen Findungsphase der neuen Mannschaften haben die Teams in kürzester Zeit einen Showauftritt auf dem Holzpferd absolviert.
Die Erfolgsträhne bei der Mannschaft hält weiterhin an und so gewann sie die Prüfung mit einer Wertnote von 8,3.
Die jüngeren Turnerinnen haben sich in einer selbst gestalteten Kür zum Thema „Das Gespenst sucht den Regenbogen“ auf dem dritten Rang platziert.
Das Duo Anna Rusch und Lisa Karopke hat sich in seiner Leistungsklasse die Goldene Schleife erturnt. In der selben Prüfung erzielte das Duo Kerstin Tippner und Tamina Ross einen Platzierungserfolg.
Als Grundlage für das Voltigierabzeichen, das die Turner in der kommenden Saison für ihre Einzelprüfungen benötigen, haben einige Mitglieder am Lehrgang für den Pferdeführerschein erfolgreich teilgenommen.

Wir gratulieren allen Voltigierern zu ihren erfolgreichen Platzierungen und wünschen den Neuzugängen viel Freude und weiterhin einen guten Einstieg.

… Wir waren dabei!…

Landesmeisterschaft der Reit- und Fahrvereine

Am 25. und 26. September war es endlich wieder soweit: Nach der Coronazwangspause konnten dieses Jahr wieder die Landesmeisterschaften der Reit- und Fahrvereine stattfinden.

Die Ponymannschaft wurde in diesem Jahr vertreten durch Sarah Lehmann mit Mogli DS, Leona Ziemer mit Nomination, Johanna Wille mit Pocahontas, Leslie Westphal mit Trefoil Grace und Henrike Böker mit Confetti. Vorgestellt wurde die Mannschaft von unserer lieben Vorsitzenden Maren Thies, die so kurz nach den Vereinsmeisterschaften an diesem Wochenende wieder alle Hände voll zu tun hatte.

Der Start mit der Abteilung um 9.10 Uhr zwang alle Beteiligten gegen 5 Uhr aus den Federn. Trotzdem fanden sich alle gut gelaunt um kurz vor 8 am „Dressurplatz 1“ ein, um sich die erste Abteilung anzusehen (ja, da mussten andere Teilnehmer wohl noch früher aufstehen 😊). Danach ging es ans Fertigmachen und Warmreiten. Nach einem kleinen Coaching von Maren ging es dann pünktlich „ans Eingemachte“! Die Ponys zeigten sich „fleißig und synchron und standen gut an den Hilfen“, wenn aus dem Protokoll zitiert werden darf. Es gab gute Noten und die Mädchen waren in Feier- und die Ponys in Futterlaune. Bei den anschließenden Einzelprüfungen lief es leider nicht ganz so gut, aber so ist es nun einmal im Pferdesport. Nach einer kurzen Eintrübung der Stimmung, waren die Krönchen schnell wieder gerichtet und es ging weiter. Es gab auf dem Platz viel zu sehen und zu erleben, die Ponys wurden versorgt und die kleinen und großen Mädchen haben geschnattert.  Zum Abschluss gab es den Aufmarsch der Abteilungen mit den Standarten der Vereine – ein beeindruckendes Schauspiel. Die Siegerehrung endete mit der Schleswig-Holstein Hymne und abschließender Ehrenrunde. Die schönsten Ponys im Land zeigten sich noch einmal dem begeisterten Publikum.

Maike Böker

Wer kommt mit!

Ausritt im Rantzauer Forst

Der Herbst-Ausritt steht vor der Tür…
…am Sonntag, den 31.Oktober 2021
Start ist um 11 Uhr

Ihr seid alle ganz herzlich eingeladen mitzureiten.
Begleitung mit dem Fahrrad ist natürlich möglich, sollten aber
geländegängig sein.
Der Ausritt geht ca. 90 Minuten.

Anmeldungen bitte bis zum 23.Oktober an

Jenny Sagasser unter 0160 95186871 (gerne per Whatapp)

Weitere Info’s sowie den Treffpunkt gibt es bei Anmeldung,
bei Fragen könnt ihr mich gerne ansprechen!

JHV erst im 2.Quartal 2021

Liebe Vereinsmitglieder,
die Corona Pandemie hat uns weiterhin fest im Griff.
Leider ist es zur Zeit für uns nicht möglich die JHV zu planen und im gewohnten Rahmen durchzuführen.
Daher haben wir beschlossen die JHV in das 2.Quartal 2021 zu verlegen.
Sobald absehbar ist,  dass Veranstaltungen wieder möglich sind,  werden wir Euch den Termin rechtzeitig bekannt geben.
Bleibt gesund,
Herzliche Grüße,
Der Vorstand

Offizieller Rettungspunkt am Geländepark in der Buschkoppel

Wir freuen uns, euch darüber informieren zu können, dass es jetzt einen offiziellen Rettungspunkt am großen Tor des Geländeparks gibt.
Durch diesen Rettungspunkt wissen offizielle Retter sofort bei Nennung der Nummer genau wo sie hin müssen.
Dieses bedeutet in Notfällen eine extreme Zeitersparnis.
Deshalb merkt euch die Nummer, wenn ihr den Park nutzt und schaut euch an, wo der Punkt genau steht um dort ggf. die Rettungskräfte in Empfang zu nehmen.

Spende an die Pferdeklappe

Liebe Nenner, des Hausturniers Petersen,

auch wir waren nicht glücklich mit der kurzfristigen Absage unseres Turniers am 14.03.2020. Froh sind wir jedoch darüber, dass diese Entscheidung ausnahmslos positiv und kritiklos von euch angenommen wurde und wir euer restliches Geld aus den Nenngeldern spenden konnten.

So habe ich heute eine Überweisung von 350,00 € an das Konto der Pferdeklappe/Notbox in Schleswig Holstein angewiesen. Vielen Dank an Euch!

Übrigens: Unser Pfingstturnier haben wir für dieses Jahr bereits jetzt abgesagt!

Viele Grüße

Steffi (Petersen)

Qualifikation souverän gewonnen

Die Voltigiererinnen des Reit- und Fahrverein Kisdorf, Henstedt-Ulzburg und Umgebung haben erneut ihr Können unter Beweis gestellt.
Das Team war zu Gast in Halhober. Dort turnten selbst die Kleinsten. Die Kinder sind zwischen 6 und 9 Jahren haben eine Freie Kür zu dem Stück „Bibi Blocksberg bei den Piratinnen“ aufgeführt. Sie konnten sich gegen drei andere Mannschaften durchsetzen und gewannen die Prüfung.
In der Kategorie „Familienkür“ gingen Trainerin Maike Roggmann und ihre Tochter Amy-Lucia an den Start und sicherten sich dort den 2. Platz. In einer weiteren Prüfung erreichte das Duo bestehend aus Anna Tusch und Lisa Karopka ebenfalls den 2. Platz.
In der Prüfung für Größere traten Alisa Küther und Elisabeth Wagner an und haben sich mit dem 3. Platz belohnt.
Nach diesen ganz hervorragenden Platzierungen und einem persönlichen Treffen mit dem Vize-Europameister im Voltigieren, Yannic Heiland, gab es noch ein Highlight zu vermelden.
Halhober war eine von 5 Stationen des Movie-Cups, der sich aus verschiedenen Stationen und Küren zusammensetzt. Bei dieser Wertung gehen ein Duo, ein Trio und ein Team an den Start.
Beim RuF besteht das Duo aus Maike Roggmann und Emma Christensen und das Trio aus Alisa Küther, Elisabeth Wagner und der erst 6-jährigen Lilien Kalusok. Das Team muss am Ende noch eine Freie Show aufführen.
Nachdem das Team bei der ersten Station nicht an den Start gehen konnte, war die Freunde jetzt umso größer. Das Team konnte sich bei dieser Qualifikation gegen die 7 weiteren Vereine durchsetzen und gewannen souverän.
Die Voltis müssen nun noch an zwei weiteren Stationen teilnehmen, um das Finale zu erreichen, dass in einer ganz besonderen Kulisse stattfinden wird: der Hanse Pferd 2020 im April in Hamburg. Das ist eine der größten Pferde-Messen in Deutschland.
Wir drücken den Voltis fest die Daumen und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg.

 

Erfolgreicher Saisonauftakt für die Voltis

Die Saison 2020 bei den Voltigierern des Vereins ist bereits in vollem Gange. In Schlamersdorf beim Holzpferdeturnier gewann Alisa Küther im Einzel ebenso wie das Duo aus, Alisa Küther und Lisi Wagner ihre Prüfungen.
Die jüngerern Voltis waren ebenfalls am Start und konnten sich den zweiten Platz beim Dreikampf, bestehend aus Pflichtkür, Theorie- und Geschicklichkeitsteil, erobern.
Trainerin Maike Roggmann und ihre Tochter Amy haben die Familienprüfung für sich entscheiden können.
Wir gratulieren den zahlreichen Platzierten und wünschen euch weiterhin eine erfolgreiche Saison.